Brauartium

Craftbiere aus der Isendorfer Hausbrauerei

Craftbiererfahrungen mit allen Sinnen!

Du bist ein Bierfan? Hier kannst Du Dich über die Brauartium-Biere informieren: Welcher Hopfen ist wo drin? Welche Malze sind enthalten?

Brauartium ist die Craftbier-Edition („Craftbiere“ = liebevoll gebraute Handwerksbiere) der Isendorfer Hausbrauerei. Wobei Craftbiere meist mit exotischen Hopfensorten gesegnet sind, manchmal werden ungewöhnliche Maischverfahren angewandt, überhaupt findet die Herstellung von Craftbieren meist abseits „der ausgetretenen Pfade“ statt. Schön ist: Es gibt in der noch jungen Craftbierszene endlich eine vernünftige Bierkultur, in der Biertrinker an ihrem fruchtigen Ale riechen, sich ein Stout zum Dessert eingießen, zum Grillen ein herzhaftes Dunkles nehmen, zum Fisch ein Pils, zum Wild einen Weizenbock, zum Salat ein fruchtiges Weizen, zur Pepperoni-Pizza ein herbes India Pale Ale – eben einfach die Biergenusslust leben! Willkommen bei Brauartium!

Andre Dieckmann
- Brau und Malzmeister -

Dirk Dieckmann
- Biersommelier -

Brauartium Red Ale

Ein rotes Ale mit fruchtigem Bouquet: Exotische Hopfen aus Übersee verleihen diesem Bier einen wunderbar frischen Duft und einen vollen Nachtrunk! Unten auf Deiner Flasche sind in der Horizontalen die Buchstaben A bis D zu lesen; der eingesägte Buchstabe kennzeichnet den Sud Deiner Flasche.

Single-Hop-Verfahren mit Chinook von der US-Pazifikküste. Hopfengabe in der Kochung und „Hopfenstopfen“, kalt, im Tank.

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-red-ale

Reinweg verschiedene Gerstenmalze, darunter auch Karamellmalz für Farbe und Geschmack und Pale Ale Malz für den vollmundigen, süßen Körper.

Obergärige Ale-Hefe mit leichter Esterbildung, die allerdings sensorisch unter der dominanten Hopfendecke liegt und daher kaum zu erahnen ist.

Sorte: Red Ale Alc. 5.0% Sudnummer: A
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Genau wie Sud A, allerdings etwas mehr Chinook in der Hopfenstopfung...

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-red-ale

Reinweg verschiedene Gerstenmalze, etwas mehr Karamellmalze als bei A.

Obergärige Ale-Hefe mit leichter Esterbildung, die allerdings sensorisch unter der dominanten Hopfendecke liegt und daher kaum zu erahnen ist.

Sorte: Red Ale Alc. 5.1% Sudnummer: B C und D
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Brauartium Pale Ale

Obergärig, hell, fruchtig: Wie immer aus einem bauchigen Glas genossen mit hopfiger Mitte, mildem Nachtrunk und buntem Bouquet, gut zu leichten Speisen. Unten auf Deiner Flasche sind in der Horizontalen die Buchstaben A bis D zu lesen; der eingesägte Buchstabe kennzeichnet den Sud Deiner Flasche.

Große Menge Hallertauer Cascade durch Kalthopfung – oder liebevoll „Hopfenstopfen“ – in den Tank. In der Kochung Hallertauer Tradition, aber in deutlich dezenterer Menge!

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-pale-ale

Nur helle Gerstenmalze, darunter vorwiegend Pilsener Malz und natürlich das gute Pale Ale Malz für die Mitte.

Obergärige Ale-Hefe mit leichter Esterbildung, die allerdings wie beim Red Ale auch unter der dominanten Hopfendecke liegen und deswegen nur schwer zu erschnüffeln sind.

Sorte: Pale Ale Alc. 5.7% Sudnummer: A
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Wir haben wohl noch nie ein Bier mit so viel Hopfen versehen, wie diesen Sud...merkt man auch, wenn man die Flasche in warmer Umgebung öffnet! Große Mengen Hallertauer Cascade gestopft, in der Kochung gab's eine kleine Gabe Spalter Select. bier-entdecken.de schreibt über dieses Bier: "Es entfaltet sich ein sehr angenehmer, blumiger und fruchtiger Duft, ich schnuppere Grapefruit, Zitrus, Orangen und auch einen Hauch von Litschies ..."

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-pale-ale

Nur helle Gerstenmalze, darunter vorwiegend Pilsener Malz und natürlich das gute Pale Ale Malz für die Mitte.

Obergärige Ale-Hefe mit leichter Esterbildung, die allerdings wie beim Red Ale auch unter der dominanten Hopfendecke liegen und deswegen nur schwer zu erschnüffeln sind.

Sorte: Pale Ale Alc. 5.7% Sudnummer: B
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Brauartium 4-Hopfen-Weisse

Die 4-Hopfen-Weisse wird mit 4 unterschiedlichen Hopfen veredelt.  Die Dunklen Malze kommen vor allem zu Geltung, wenn man das Weizenbier länger auf der Zunge liegen lässt.  Die gewaltige Menge Hopfen aber wirkt bei der ersten Begegnung angenehm überraschend fruchtig! Unten auf Deiner Flasche sind in der Horizontalen die Buchstaben A bis D zu lesen; der eingesägte Buchstabe kennzeichnet den Sud Deiner Flasche.

Ja genau, vier Hopfen sind hier drin! Tettnanger und Hallertauer Tradition in der Kochung, kaltgestopft werden Amarillo und Simcoe...

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-4-hopfen-weisse

Verschiedene helle Gerstenmalze, darunter Pilsener Malz, helles Weizenmalz, auch etwas Weizenröstmalz für Farbe, Mitte und Nachtrunk!

Obergärige Weizen-Hefe mit starker Esterbildung (übrigens eigentlich eine Weinhefe), deren Ester aber erst durchkommen, wenn die Hopfenaromen verflogen sind.

Sorte: 4-Hopfen-Weisse Alc. 5.4% Sudnummer: A
Zutaten: Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Auch hier sind vier Hopfensorten enthalten: Hallertauer Tradition in der Kochung. Gestopft wurden US-Amarillo, US-Simcoe und Hallertauer Cascade in gewaltiger Menge.

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-4-hopfen-weisse

Wir haben uns für ein etwas dunkleres Bier entschieden als beim vorigen Sud. Dazu haben wir hier mehr Weizenröstmalz genutzt, aber es ist auch eine satte Menge Pilsner Malz enthalten, irgendwas muss die Hefe ja auch verputzen können....

Die ganz klassische bayerische Weizenhefe, die Andre von einer befreundeten Brauerei aus Bayern mitgebracht hat. Das klassische bayerische Weizenhefearoma wird bei diesem Bier natürlich von den Hopfenaromen erschlagen, aber bei unserem hellen Weizen hier im Restaurant lässt es sich gut erschnüffeln.

Sorte: 4-Hopfen-Weisse Alc. 5.4% Sudnummer: B
Zutaten: Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Neue Hopfen, neue Geschmäcke: In dieser 4-Hopfen-Weisse ist der bewährte Cascade immer noch der Dominanteste, aber es gesellen sich Polaris und Huell Melon mit je 100 g zu den 5 kg Cascade. Na und nach wie vor natürlich Simcoe, ohne geht's nicht!

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-4-hopfen-weisse

Pilsner Malz und Weizenmalz aus der Rhön, ein paar Röstmalze aus Gerste und Weizen aus Bamberg!

Das klassische bayerische Weizenhefearoma wird bei diesem Bier von den intensiven Hopfenaromen erschlagen, Banane und Nelken sind aber nach einer Weile im Duft erkennbar.

Sorte: 4-Hopfen-Weisse Alc. 5.4% Sudnummer: C
Zutaten: Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Brauartium Obergäriges Dunkel

Dieses herzhafte Bier veredeln wir mit englischen Ale-Hopfen. Es passt zu deftigen Hauptspeisen, zum Grillen und sogar zu westfälischen Suppengerichten! Unten auf Deiner Flasche sind in der Horizontalen die Buchstaben A bis D zu lesen; der eingesägte Buchstabe kennzeichnet den Sud Deiner Flasche.

Hallertauer Tradition in der Kochung, der englische Hopfen Fuggle im Pool (also noch im Heißbereich direkt nach der Kochung). Dadurch isomerisieren Säuren, verändern sich, das Bier wird etwas herber aber auch die ätherischen Öle entbinden. Daher hat das Dunkle, wenn es ganz klar ist, einen Hauch Minze im Bouquet: Das ist der heiligste Moment, in dem man Fuggle genießen kann!

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-obergaeriges-dunkel

Helle Gerstenmalze, Gerstenröstmalze, Diese Malze und der Fuggle erzeugen unseres Erachtens gemeinsam die nussige Mitte des Bieres. Die liegt aber auch ein bisschen in unserer Wasserhärte begründet. Wie genau diese Nuancen am Ende entstehen, bleibt wohl wie immer ein unendliches Mysterium der Biere. Wir finden uns damit ab!

Obergärige Altbierhefe.

Sorte: Obergäriges Dunkel Alc. 4.7% Sudnummer: B und C
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Bitterhopfung: Spalter Select. In der Poolvorlage (für's Bouquet und die geschmacklichte Mitte) Bravo aus dem US-Bundesstaat Washington. Es ist das erste Mal, dass wir unser Dunkles mit diesem Hopfen veredelt haben, er ist fruchtiger als der englische Steirer Goldings, dessen Akzente auf erdigen, harzigen Tönen liegen. Ob wir wieder zu Goldings zurückkehren oder künftig immer Bravo nutzen, wissen wir noch nicht...wir hören aber gern Eure Meinung dazu!

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-obergaeriges-dunkel

Genau wie Sud B und C. Einziger Unterschied ist, dass wir Teile des Röstmalzes später in die Maische geben, um der Nussnote etwas Vorrang vor dem Kaffee zu geben...

Natürlich ebenfalls die obergärige Altbierhefe

Sorte: Obergäriges Dunkel Alc. 4.7% Sudnummer: A und D
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Brauartium Stout

Schwarz wie die Finsternis, die den Tiefseetaucher in seiner Glocke umgibt, ist dieses irisch inspirierte Bier ein schönes Dessertbier mit Schoko-Kaffeenoten! – Der erste Sud stammt aus dem Februar 2013 und hat nun anderthalb Jahre gereift…eine Perle! Unten auf Deiner Flasche sind in der Horizontalen die Buchstaben A bis D zu lesen; der eingesägte Buchstabe kennzeichnet den Sud Deiner Flasche.

Fuggle und Steirer Goldings, Ehrensache!

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-stout

Puuuuh! Ernsthaft? Weizenröstmalz, Röstgerste, Gerstenröstmalz, Hafermalz, Roggenmalz, Spitzmalzflocken, Pilsener Malz, Cara Dunkel, Münchner Malz, Carafa-Malz….

Eine hundsgemeine englische Ale-Hefe!

Sorte: Stout Alc. 5.5% Sudnummer: A
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Wir haben uns für die Kochung kurzerhand für US-Chinook entschieden, weil er so schön hohe Alpha-Werte hat und für die Poolvorlage - da muss natürlich ein englischer Ale-Hopfen her - für Steirer Goldings. Etwas mehr als damals vor anderthalb Jahren obendrein...

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-stout

Hierzu hat uns Philipp Overberg vom www.gruthaus.de schönes Chocolate Malt mitgebracht. Ansonsten haben Weizen- und Gerstenröstmalz, Hafermalz, Münchner Malz, Carafa, Pilsner und Pale Ale-Malz und noch weitere Verwendung gefunden. Es ist milder und schokoladiger als Sud A, dessen Akzente sehr auf den Kaffeenoten lagen.

Obergärige Hefe

Sorte: Stout Alc. 5,5% Sudnummer: B
Zutaten: Brauwasser, Gersten-, Hafer-, Weizenmalz, Röstmalz, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Dieser Sud kennt anders als sein Vorgänger nur den englischen Steirer Goldings Hopfen.

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-stout

Sud C profitiert immer noch von den schönen französischen Schokoladenmalzen, die uns Philipp Overberg (www.gruthaus.de) mitgebracht hatte. Es ist sensorisch zwischen A und B gelagert, nicht so schwer wie A, aber etwas intensiver als B.

Obergärig vergoren

Sorte: Stout Alc. 5,5% Sudnummer: C
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Steirer Goldings !

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

brauartium-stout

Sud D ist wieder recht mild, dürfte je älter er in der Flasche wird auch noch runder werden. Es ist ne ganze Menge Pale Ale Malz drin, die soll das doch recht kernig-kaffeeartige Pale Chocolate noch runder machen. Ich denke, das ist gelungen!

Obergärig vergoren

Sorte: Stout Alc. 5,5% Sudnummer: D
Zutaten: Brauwasser, Malze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Brauartium Dunkler Weizenbock

Vielschichtig, ganz vollmundig etwas fruchtig und etwas röstaromatisch: Passend zu deftigem Essen, zum Grillen und besonders zu Wild.

Craftbiere werden gern aus bauchigen Gläsern – bspw. Rotweingläsern – verzehrt, damit sie sich gut entfalten können. Du bist ein Bierfan? Am unteren Rand des Etiketts ist die jeweilige Sudnummer dieser Flasche erkennbar, auf der Website die Details: Welchen Hopfen enthält dieser Sud und welche Malze?

Für diesen Dunklen Weizenbock ist der Hallertauer Mittelfrüh verwendet worden. Die Akzente dieses Bieres liegen aber kaum auf dem Hopfen.

Unser Brauwasser beziehen wir aus direkter Nachbarschaft vom Wasserwerk Ortheide. Es hat einen Grund, dass die Emsdettener ihr Wasser aus Isendorf wollen und dort ein Werk bauten: Unter unseren Füßen fließt die eiszeitliche Urems, das Regensickerwasser kommt nach einer Weile auf der Mergelschicht in etwa 25 Metern Tiefe an und hat dann durch die Filtration der Steine und Sande schon eine enorme Qualität. In Ortheide wird dann nochmal grob gefiltert und dann ab in unsere Maischepfanne!

Brauartium Dunkler Weizenbock

Hier finden sich zahlreiche schöne Malze, darunter helles Weizenmalz und Weizenröstmalz, Münchner Malz, verschiedene Karamellmalze, etwas Sauermalz...

Die klassische bayerische Weizenhefe "479"...

Sorte: Dunkler Weizenbock Alc. 7,0% vol. Sudnummer: A
Zutaten: Brauwasser, Weizenmalze, Gerstenmalze, Hopfen, Hefe/ Unfiltriert, naturbelassen

Veranstaltungen & Besonderes

Imperial Coffee Stout, India Pale Ale, Geuze, Chocolate Porter, Märzen, Pils, …sind Bierstile mit vollkommen unterschiedlichen Geschmacks- und Geruchsprofilen, aus unterschiedlichen Gersten, Weizen, Hopfen und Hefen.

Im Seminar probieren Sie etliche davon aus, testen, wozu sie am besten schmecken und wie wir erreichen, dass wir die feingebundenen Aromen, die flüchtigen Hopfendüfte, die fruchtigen Estergerüche und die herzhaften Malznoten bestmöglich erfahren können.

Es geht um Bierkultur, um die Steigerung der Biergenusslust … das richtige Bier zur richtigen Situation! Eignet sich ein Dunkler Weizenbock sehr viel besser zum Grillen als ein Pils? Passt ein leichtes Weißbier gut zum Sport? Ein Pils aber zum Fisch und ein IPA besser zum Blauschimmelkäse?

Sie werden sehen!

Die Termine finden Sie auf unserer Restaurant-Website

Donnerstag, 30.  Juli 2015, im Licht der Abendsonne:  Deutlich über 100 Profis der Musik und Schauspielkunst werden Guiseppe Verdis NABUCCO Oper mit dem berühtem Gefangenenchor (Melodie kennt ihr alle!) auf der Brauhauswiese unter den alten Eichen aufführen. Tickets gibt’s beim Verkehrsverein Emsdetten unter 02572 / 93070 ! Viel Spaß wünschen Braumeister Andre und Biersommelier Dirk

Biersommeliers
Empfehlungen und Brauereien

Pressestimmen

Kontakt

Adresse

Restaurant und Isendorfer Hausbrauerei
Dieckmann GmbH & Co. KG
Isendorf 49 – 48282 Emsdetten

Kontakt

Tel.: +49 (0)2572 / 7692
Fax: +49 (0)2572 / 97046
info@restaurant-dieckmann.de

Öffnungszeiten

Mi. – Sa. ab 14:00 Uhr
Sonn- und Feiertage ab 10:00 Uhr
Mo. und Di. haben wir unseren Ruhetag

Impressum

Restaurant und Isendorfer Hausbrauerei
Dieckmann GmbH & Co. KG
Isendorf 49
48282 Emsdetten

Tel.: +49 (0)2572 / 76 92
Fax: +49 (0)2572 / 97 046
restaurant-dieckmann.de
info@restaurant-dieckmann.de

St.-Nr.: 311/5990/0852
HRB Nr.: 8248
Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Rita Dieckmann und Andre Dieckmann

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Konzeption & Design
KochanekRinne GbR